Seit Ostern 2020 laufen die Arbeiten am Klima-Campus. Eine jahrgangsübergreifende AG unserer Schule begleitet die Renovierungsmaßnahmen redaktionell und wird ihre Beiträge in Zukunft auch hier veröffentlichen.

Als wir gemeinsam mit der Planungsgruppe und der Architektin nach der Mittagspause auf die Baustelle gingen, waren wir Baureporter sehr überrascht und haben unsere Schule kaum wieder erkannt.

Als wir, die Baureporter, mit den Personen von der Planungsgruppe und der Architektin unsere ‚Baustellen-Schule’ das erste Mal betraten, sind uns viele Dinge aufgefallen. Was als erstes auffiel, war der Innenraum bzw. der Zustand in den einzelnen Etagen der Schule.

 

Ich bin am ersten Morgen mit dem Vorurteil „ab jetzt in Containern unterrichtet zu werden“ in die Schule gefahren. Allerdings trat dieses zum Glück nicht ein – im Gegenteil, meine Erwartungen wurden sogar positiv übertroffen, als ich das erste Mal in den Modulen war.

Pressemitteilung: Stabstelle Klimaschutz der Stadt Lichtenau​​​10. November 2020

Westenergie Klimaschutzpreis 2020 der Stadt Lichtenau geht an zwei Gewinner

Eine städtische Jury hat für den Westenergie Klimaschutzpreis 2020 der Stadt Lichtenau (ehemals innogy) gleich zwei Gewinner gewürdigt. Der mit insgesamt 1.000 € dotierte Preis wurde geteilt. 600,- € gehen an den Heimatverein Atteln, der bereits mit dem Heimatpreis der Stadt Lichtenau für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet wurde, 400,- wurden den Baureporter/innen der städtischen Realschule zugesprochen, die mit großem Elan die Fortschritte am Klima Campus dokumentieren. Der Kommunalbetreuer von innogy, Fabian Wälter, zeigte sich über die Vielfalt der Wettbewerbsbeiträge beeindruckt und verwies auf die langjährige gute Zusammenarbeit mit der Kommune Lichtenau. 

Joomla templates by a4joomla