schutzengel  RSLFV2  Eltern 

RSLLOGORSLLOGO r

02.02.2016: KHM 2016: Defensive Glanzleistung leider nicht belohnt

Am 2.2.2016 fuhren wir mit 10 älteren Schülern zu den Kreishallenmeisterschaften im Fußball nach Elsen. Diese wurden nach Futsalregeln ausgetragen, die unter anderem einen anderen Ball mit niedrigerem Schwerpunkt und eine 4-Sekunden-Regel bei der Ausführung von Ab-und Freistößen, Eckbällen und Kick-Ins beinhalten.

17 Mannschaften wurden in 4 Gruppen gelost. In unserer Gruppe 3 spielten außer uns noch die von-Fürstenberg-Realschule Paderborn, die Realschule Büren und die Realschule Delbrück.

Im ersten Spiel gegen Paderborn setzte sich geradliniges Fußballspiel ohne Schnörkel gegen allein auf Tunneln und Veralbern von Gegenspielern ausgelegtes Spiel durch. Während unser Gegner vor dem Tor nochmal dribbelte oder nochmal versuchte, den Ball quer zu legen, um ein möglichst tolles Tor zu erzielen, schlossen Thomas Vohs und Jannik Breker zwei unserer blitzsauber vorgetragenen Spielzüge eiskalt ab. Das 2:0 war aus meiner Sicht ein mehr als gelungener Einstieg in dieses Turnier. Es konnte also weitergehen …

Nach 14 Spielen Pause ging es dann auch mit einem sehr unspektakulären 0:0 gegen Büren weiter. Meinen Jungs war die lange Pause (knapp 2 Stunden) doch anzumerken gewesen.

Da Delbrück beide Spiele gewonnen hatte, musste in unserem letzten Vorrundenspiel also nun ein Sieg zur Qualifikation für das Halbfinale (nur der Gruppenerste kam weiter) her, Delbrück hingegen genügte ein Unentschieden. Nach weiteren 8 Spielen Pause stellte sich unser Gegner sehr geschickt hinten rein und konterte gelegentlich gefährlich. Hierbei zeichnete sich Tom Schröder mehrmals mit glänzenden Paraden aus, unsere dickste Chance (ein abgefälschter Schuss von Leon Wenner) landete eine Minute vor Schluss am Pfosten. Das wäre es gewesen, stattdessen endete auch dieses Spiel 0:0, so dass wir nach der Vorrunde leider die Koffer packen mussten.

Ohne jegliches Gegentor unbesiegt auszuscheiden ist schon hart und tut weh, aber ich kann der Truppe keinen Vorwurf machen. Im Gegenteil, die Einstellung gerade im defensiven Bereich passte, es fehlte lediglich das Quäntchen Glück im Abschluss. 6 dieser 10 Spieler sind im nächsten Jahr noch Schüler unserer Schule und werden es wieder versuchen.

Da unser Bus nach dem 1. Halbfinale (die HS Ostenland hatte die Lise-Meitner-Realschule mit 1:0 geschlagen und sich somit für das Finale qualifiziert) fuhr, kann ich leider nicht niederschreiben, wer das Turnier gewonnen hat.

Mein Dank gilt der Organisation, obwohl doch sehr viele Mannschaften am Start waren und es zu sehr langen Pausen kam.

Wir spielten mit: Tom Schröder (TW, 8b), Kilian Böhner, Thomas Vohs (1 Tor), Jannik Breker (1 Tor, alle 10b), Niklas Kahmen (10a), David Völker, Jakob Hartung (beide 9b), Pascal Kruse, Leon Wenner (beide 9a) und Safet Osmani (8b), Trainer: Michael Herbst