schutzengel  RSLFV2  Eltern 

RSLLOGORSLLOGO r

Stadiontag in Paderborn

Am 10. März 2011 fuhren die Klassen 8a und b der Städtischen Realschule Lichtenau zu einer Stadionführung und einer anschließenden Vorstellung einiger Jobs von 9:00-12:00 Uhr in die Energie Team Arena. 
Zunächst wurden wir von dem Stadionsprecher Jürgen Lutter begrüßt und er gab uns eine kurze Einleitung, wie der Vormittag ablaufen würde.

Dann begannen wir mit der Stadionrundführung. Zunächst wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Da alles im Zeichen der Berufsinformation stand, wurde der Schwerpunkt bei der Rundführung auf die Berufe, die es im Stadion gibt, wie z.B. Schutz- und Sicherheit, Sport- und Gesundheit und Gärtner gelegt. Allerdings wurden uns auch Informationen über ein freiwilliges soziales Jahr im Bereich Sport nahe gelegt, welches einer der beiden Stadionführer derzeit abhält.
Als nächstes ging es in den VIP-Bereich.  Nachdem wir uns kurz auf die VIP-Plätze setzen durften und dabei Informationen über das Stadion erzählt bekamen, ging es auch gleich in dem Innenbereich weiter mit der Vorstellung des gpdm-Teams durch H. Kleinemeier. Dann stellten sich noch zwei Experten vor, einmal Herr Forwick (Spezialgebiet IT- Bereich) und Herr Mergen der sich auf Schutz- und Sicherheit spezialisierte.

Nachdem die beiden ihre Jobs vorgestellt hatten, durften einzelne Schüler Fragen über die Jobs stellen, die auch alle beantwortet werden konnten. Schließlich Some taurus horoscope love subjects build around themselves high wall of insults and pretenses, negative and pessimistic worldview. war auch dieser Teil erledigt und wir wurden in Gruppen aufgeteilt, die man sich zuvor in der Schule aussuchen durfte. Dort hatte man die Wahl zwischen Handwerk- und Technik, Schutz- und Sicherheit, Medienberufe, soziale Berufe und Sport- und Gesundheit. Als wir uns in unseren Gruppen zusammen gefunden haben, bekamen wir zunächst einige Aufgaben über den Schwerpunkt den wir uns ausgesucht hatten. Dies testete unser Wissen in diesem Bereich. Als wir diese erledigt hatten, konnten wir uns mit vielen praktischen Übungen beschäftigen wie z.B. Würfelbohren, Alarmanlagen zusammenbauen, Muskelfunktionsteste durchführen, Sachen in Kleidung verstecken und von anderen suchen lassen.

Als wir dann um 12:00 Uhr mit dem Bus zurück zur Schule fuhren, sagten mir fast alle, dass ihnen der Tag im Stadion sehr viel Spaß gemacht hätte, dass es außerdem eine sehr gelungene Abwechslung zum normalen Schulalltag gewesen wäre und das sie gerne noch länger dort geblieben wären. Besonders gut hat den Schülern der Bereich Schutz- und Sicherheit gefallen, da es dort sehr interessante Aufgaben gab und auch alles sehr gut erklärt wurde. Auch mir hat der heutige Tag sehr gut gefallen und deshalb finde ich, dass es lohnenswert wäre, wenn man solch einen Ausflug auch mit zukünftigen Klassen durchführen  würde.